Lernen per App – Smartphones und Tablets sinnvoll nutzen

Viele Eltern und auch Lehrer klagen regelmäßig darüber, dass Schülerinnen und Schüler zu viel Zeit vor dem Computer verbringen oder stundenlang mit gesenktem Kopf auf ihren Handys herumspielen. Warum nicht aber die Begeisterung des Nachwuchses für neue Medien positiv nutzen und aus der Not eine Tugend machen? Denn es gibt heute viele praktische und hilfreiche Apps und Computeranwendungen, die sich hervorragend auch gezielt zum Lernen einsetzen lassen. Ganz wichtig: Sie machen auch noch Spaß. Nicht nur Schulbuchverlage haben diesen Markt mittlerweile für sich entdeckt und stellen viele Materialien auch digital für den Computer und als App für das Smartphone zur Verfügung. Neben kommerziellen Angeboten sind auch zahlreiche kostenlose Varianten erhältlich, mit denen zunächst einmal in Ruhe ausprobiert werden kann, ob die jeweilige Art des digitalen Lernens auch wirklich funktioniert und gefällt.

Die Bandbreite an verschiedenen Lern-Apps ist groß und reicht von Angeboten für Schulanfänger zum Lesen und Schreiben lernen bis hin zu umfangreichen Aufbereitungen des Prüfungsstoffes für Abiturienten. Beim Erlernen von Fremdsprachen sind Sprachprogramme und digitale Karteikarten hilfreich, wie zum Beispiel CoboCards oder Duolingo. Oder soll es mit der dict.cc-App vielleicht gleich ein kostenloses Wörterbuch mit 51 Sprachen für das Smartphone sein? Die Formelsammlung Mathematik stellt Formeln für die Fächer Mathematik, Physik und Elektrotechnik zur Verfügung und umfangreiche Formelsammlungen bieten unter anderem auch Tydlig, Mathe Experte oder die Calc 2M-App. Eine Art Videonachschlagewerk ist die Chemie-App Bausteine unserer Welt, in der alle chemischen Elemente, zum Beispiel anhand frei rotierbarer Objekte vorgestellt werden. Ergänzt werden kann sie noch um die App Elemente in Aktion, in der spannende Experimente gezeigt werden, in denen es zuweilen ordentlich zischt, kracht und knallt.

Zahlen und Fakten spielend lernen per Zahl

Daten, Zahlen und Fakten für Fächer wie Geschichte oder Erdkunde zu lernen macht vielen Schülerinnen und Schülern sicherlich mehr Freude, wenn sie es in Quizform á la „Wer wird Millionär?“ auf ihrem Handy tun können. Es gibt aber auch für diese Themengebiete noch umfassendere Info- Apps und Lernhilfen, wie zum Beispiel die App von GEOlino extra, die das Thema „Die Geschichte Deutschlands- Vom Kaiserreich bis heute“ ansprechend und für Schüler gut verständlich aufbereitet hat.

Der Schulalltag lässt sich meist mit Hilfe des Smartphones digital gut organisieren. Mit Hilfe von Programmen wie Stundenplan Deluxe, Wunderlist oder der Häfft-App können Stundenpläne, To-dos, Hausaufgaben und anstehende Klausuren „verwaltet“ werden. Bevor Sie also das nächste Mal Ihren Nachwuchs ermahnen, weil er das Handy nicht aus der Hand legen will, stöbern Sie doch lieber einmal gemeinsam im PlayStore oder iStore, was es alles an sinnvollen und hilfreichen Apps für Schüler gibt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.