Auf ins Rennen: die Nachprüfung bestehen!

Mit professioneller Nachhilfe die Nachprüfung bestehen

Die Schulferien haben in einigen Bundesländern schon begonnen, in anderen stehen sie unmittelbar bevor. Und das ruft bei vielen Schülern einfach nur ein lautes „Hurra“ hervor und lässt die Schulranzen mit Schwung in die Ecke fliegen. Aber zuvor gibt es noch die Schuljahrszeugnisse, und spätestens da stellt sich für einige Schülerinnen und Schüler heraus, dass sie das Klassenziel leider nicht erreicht haben.
Die besseren Nachhilfelehrer

Was ist nun zu tun?

Zu überlegen ist für betroffene Eltern nun, was sinnvoller für ihr Kind ist: eine Wiederholung des Schuljahres oder die Anmeldung zur Nachprüfung, um in der Klasse verbleiben zu können. Gespräche mit dem Kind, dem Klassenlehrer und den Lehrern der betroffenen Fächer sind jetzt wichtig und helfen, die richtige Entscheidung zu treffen. Manchmal ist eine „Ehrenrunde“ gar nicht die schlechteste Wahl. Zum Beispiel, wenn auch die Leistungen in weiteren Fächer dauerhaft kritisch waren. Vielleicht wurde auch durch Krankheit unverschuldet viel Stoff verpasst.

Auf ins Rennen!

Wenn die Entscheidung für eine Nachprüfung gefallen ist, heißt es, zeitnah einen klaren Plan zu entwickeln. Besprechen Sie sich mit den Lehrern, in welchem Fach die besseren Aussichten für einen Erfolg bestehen. Informieren Sie sich, welcher Schulstoff konkret für die Nachprüfung vorbereitet werden soll. Idealerweise kann sich Ihr Kind die Mitschriften und Hausarbeiten eines Mitschülers oder einer Mitschülerin mit guten Noten geben lassen und so das Lernziel besser einschätzen. Lassen Sie sich unbedingt auch genau erklären, wie die Nachprüfung ablaufen wird, so dass Ihr Kind sich optimal auf diesen Termin vorbereiten kann.

Die Ferienzeit zum Lernen richtig nutzen

Die Vorbereitung auf die Nachprüfung sollte sich auf keinen Fall wie eine Strafe für das Kind oder „Nachsitzen“ anfühlen. Es gilt, die Chance auf das Erreichen des Jahrgangsziels zu ergreifen und dafür konstant und konzentriert zu lernen. Lernen in den Ferien ist also unumgänglich, aber die Ferienzeit ist auch zur Erholung da – und das erst recht, wenn im Anschluss an die Ferien direkt die Nachprüfung ansteht. Teilen Sie die verbleibenden Wochen bis zur Nachprüfung also sinnvoll ein: konzentrierte Lernphasen und professionelle Nachhilfestunden sollten sich mit freier Zeit und Unternehmungen, die Ihrem Kind Freude machen, abwechseln.

Professionelle Unterstützung in Anspruch nehmen

Die Lernhilfe bietet Ferienkurse an, in denen Schülerinnen und Schüler gezielt den relevanten Schulstoff wiederholen und sich optimal auf die ihre Nachprüfung vorbereiten können. Es ist in jedem Fall gut, wenn Ihr Kind sich nicht alleine oder ausschließlich zu Hause am Schreibtisch auf die Prüfung vorbereitet, sondern für die Nachhilfestunden auch einmal einen Tapetenwechsel hat. Wir haben in unseren Räumlichkeiten eine ideale Atmosphäre zum konzentrierten, aber auch entspannten Lernen geschaffen. Um unsere professionelle Nachhilfe kennenzulernen, bieten wir Ihnen einen kostenlosen Kurs mit 12 Schulstunden (je 45 Minuten, Gesamtwert 119 Euro*) an. Lassen Sie sich von uns beraten, wir helfen Ihnen und Ihrem Kind gerne weiter.

*Gültig bei Anmeldungen für mindestens 6 Monate.

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.