Ab wann darf mein Kind alleine oder in der Gruppe in den Urlaub fahren?

Sicher kennen Sie dieses Gefühl, gestern haben Sie Ihr Neugeborenes in den Armen gehalten und heute interessiert sich das einstige Baby für Mode und Styling. Und irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem Kinder, oder dann vielmehr Jugendliche, keine Zeit mehr mit den Eltern verbringen möchten. Profis sprechen jetzt übrigens von Pubertät.

Dies ist dann auch der Zeitpunkt, an dem Ihr Nachwuchs den Wunsch äußert, alleine in den Urlaub zu fahren. Auf den ersten Blick keine schöne Vorstellung für die meisten Eltern, schließlich kann eine Menge passieren. Im Folgenden geben wir Ihnen ein paar Tipps, wie Sie mit dieser Situation umgehen können.

Zunächst einmal gibt es einige rechtliche Rahmenbedingungen zu beachten, denn Sie haben die Aufsichts- und Fürsorgepflicht für Ihre Kinder. Es gibt allerdings kein Gesetz, welches einen Solourlaub direkt verbietet. Allerdings sollte vor allem bei Jugendlichen unter 14 Jahren die Reise mit einer Betreuungsperson angetreten werden. Außerdem sollten Sie Minderjährigen immer eine schriftliche Erlaubnis für die Reise mitgeben.

Wenn Ihr Kind nun mehr Unabhängigkeit und Freiheit wünscht, dann sollten Sie diesem Wunsch unbedingt nachkommen, denn eine Reise ohne Eltern fördert in jedem Fall Selbstbewusstsein und Selbstständigkeit. Es muss ja auch nicht gleich eine Reise ganz alleine sein. Wie wäre es, wenn der Urlaub im Rahmen einer organisierten und betreuten Jugendreise stattfindet? Es gibt zahlreiche Anbieter solcher Reisen und auch viele Städte und Gemeinden veranstalten in den Sommerferien Jugendreisen. Dabei stehen die unterschiedlichsten Themen im Vordergrund

Von der Wanderreise über das Zeltcamp bis hin zum Feriendorf

Eine weitere Möglichkeit ist eine Sprachreise. Diese hat den Vorteil, dass Ihr Kind, sozusagen ganz nebenbei, seine Sprachfertigkeiten verbessert. Außerdem wird die soziale Kompetenz gefördert, da es sich meist um internationale Gruppen handelt. Auch für eine Sprachreise gibt es Veranstalter, die bei Minderjährigen eine Betreuung und die Unterbringung in Gastfamilien sicherstellen.

Vielleicht stoßen Sie bei Ihrem Nachwuchs mit diesen Vorschlägen immer noch auf Barrieren, denn ganz alleine zu verreisen ist ja schließlich noch “viel cooler”. Dies empfehlen wir allerdings erst ab einem Alter von 16 Jahren. Und auch dann sollte die Reise nicht ganz alleine angetreten werden, sondern mindestens zu zweit oder in der Gruppe. Kümmern Sie sich im Vorfeld gemeinsam um die Suche nach einer Unterkunft und der Buchung des Verkehrsmittels. Die erste Reise sollte am besten innerhalb Deutschlands oder in einem europäischen Nachbarland stattfinden. Denn erstens gelten hier meist die gleichen Gesetze wie in Deutschland und zweitens sind Sie schnell vor Ort, wenn es brennt. Eine gute Wahl bezüglich der Unterkunft sind übrigens Jugendherbergen, Zeltplätze oder auch Ferienwohnungen, wobei Sie in letzterem Fall wahrscheinlich als Bürgen auftreten müssen.

Vereinbaren Sie für die erste Soloreise klare Regeln. Dazu können regelmäßige Anrufe oder Nachrichten aber auch Vereinbarungen bezüglich der Aktivitäten zählen.

Auch die Finanzierung will geklärt sein. Wenn Sie nicht alles alleine zahlen möchten oder können, dann vereinbaren Sie doch, dass sich Ihr Kind einen Ferienjob sucht und Sie die Kosten der Reise dann anschließend teilen.

Sie haben bestimmt immer noch ein paar Bedenken bezüglich des ersten Solourlaubs Ihres Kindes, doch erinnern Sie sich noch an Ihre erste Reise ohne Eltern?
Ganz sicher tun Sie das, denn der erste Urlaub alleine gehört zu den unvergesslichsten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.