Das sind DIE Ausbildungsberufe 2019/2020!

Steht bei dir im nächsten Jahr oder vielleicht auch erst 2021 der Schulabschluss an? Dann wird es langsam aber sicher Zeit, dass du dir Gedanken über deinen zukünftigen Beruf machst. Doch lass dich nicht zu sehr stressen und probiere dich erstmal aus. Vielleicht hast du die Möglichkeit, in den Ferien ein Praktikum zu machen und du solltest dich auf jeden Fall umfassend über deinen Traumberuf informieren. Und denk immer daran, es ist dein Leben und du wirst deinen Beruf 30 oder 40 Jahre lang ausüben, wobei du in der Zeit nicht nur den Arbeitsplatz, sondern natürlich auch den Beruf wechseln kannst. Lass dir also von niemandem erzählen, welcher der richtige Job für dich ist, sondern treffe die Entscheidung alleine. Das heißt aber natürlich nicht, dass dir Freunde und Familie nicht beratend zur Seite stehen können.

Natürlich solltest du bei der Auswahl auch darauf achten, dass du dich für einen Beruf mit Zukunft entscheidest, denn es ist klar, dass Angestellte im Bergbau aktuell nicht mehr gesucht werden. Branchen, in denen du auch in Zukunft einen Job finden wirst, sind: IT, die chemische Produktion, der kaufmännische sowie der medizinische und technische Bereich. Im Folgenden möchten wir dir einige Ausbildungsberufe aus diesen Branchen vorstellen:

Fachinformatiker/in
Empfohlener Schulabschluss: Abitur oder Fachabitur
Einstiegsgehalt: 945 Euro
Dauer: 3 Jahre
Neben guten Noten in Informatik und Mathematik solltest du für diese Ausbildung sehr gute Englischkenntnisse haben. Außerdem musst du in dem Beruf kommunikationsstark sein, denn du bist Experte für IT und erklärst anderen Menschen diese zum Beispiel im Rahmen von Schulungen. Ansonsten konzipierst und realisierst du als Fachinformatiker/in EDV-Systeme. Dazu gehören natürlich auch die benutzerfreundliche Anpassung sowie die Weiterentwicklung bestehender Programme.

Chemielaborant/in
Empfohlener Schulabschluss: Realschulabschluss
Einstiegsgehalt: 987 Euro
Dauer: 4 Jahre
Idealerweise sind deine Lieblingsfächer Chemie, Biologie, Physik und Englisch, wenn du dich für diesen Beruf interessierst. Ein technisches und mathematisches Verständnis sind ebenfalls wichtig. Als Chemielaborant untersuchst und analysierst du Stoffe und stellst diese auch selbst her. Zum Berufsbild gehören auch die Protokollierung und Auswertung der Ergebnisse.

Kaufmann/frau im E-Commerce
Empfohlener Schulabschluss: Realschulabschluss
Einstiegsgehalt: 710 Euro
Dauer: 3 Jahre
Dieses Berufsfeld ist noch relativ neu und die richtige Wahl für dich, wenn du dich für technische Innovationen interessierst, gerne im Büro arbeiten möchtest und kommunikativ bist. In den Bereichen Mathematik, Deutsch und Wirtschaft solltest du gute Noten haben. Wie der Name schon sagt, kümmerst du dich in diesem Beruf um Online Shops. Zu deinen Aufgaben gehören die Sortimentsgestaltung und Zahlungsabwicklung sowie die Kalkulation von Verkaufspreisen oder auch die Präsentation von Angeboten.

Gesundheits- und Krankenpfleger/in
Empfohlener Schulabschluss: Realschulabschluss
Einstiegsgehalt: 1115 Euro
Dauer: 3 Jahre
Neben guten Deutschkenntnissen solltest du dich für diesen Ausbildungsberuf für naturwissenschaftliche Fächer interessieren. Außerdem benötigst du ein ärztliches Attest, welches dir deine körperliche Eignung für diesen Beruf bestätigt. Als Gesundheits- und Krankenpfleger/in versorgst du dann pflegebedürftige sowie kranke Menschen und assistierst bei Untersuchungen und Behandlungen.

Mechatroniker/in

Empfohlener Schulabschluss: Realschulabschluss
Einstiegsgehalt: 701 Euro
Dauer: 4 Jahre
Für diesen Beruf solltest du ein gutes technisches Verständnis sowie technisches Geschick haben. Als Mechatroniker/in baust du elektronische Geräte wie Kaffeemaschinen oder auch große Anlagen wie Straßenbahnen mechanisch zusammen. Dabei spielt die Technik eine immer größere Rolle und löst die klassische Arbeit mit den Händen ab.

Natürlich gibt es noch eine Vielzahl weiterer Ausbildungsberufe, insgesamt sind es in Deutschland aktuell 328. Informiere dich am besten im Internet oder bei einem Berufsinformationszentrum (BIZ) in deiner Nähe über die genauen Inhalte oder Perspektiven des Ausbildungsberufes. Bedenke dabei, dass die Auswahlverfahren immer im Herbst des Vorjahres beginnen, Ausbildungsstart ist dann immer im August oder September.

0 Kommentare

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.